Der Verband

Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz e.V., Mainz

Der Landesverband der Freien Berufe wurde am 16. September 1978 von den Organisationen dieser Berufsangehörigen zur Wahrung gemeinsamer Interessen gegründet. Mitglieder sind öffentlich-rechtliche Körperschaften oder privatrechtliche Vereinigungen; natürliche und juristische Personen können den Status fördernder Mitglieder haben.
Die satzungsmäßigen Aufgaben und die Mitwirkung des LFB bei der Erfüllung von Landesaufgaben haben stets auch die Interessen der Öffentlichkeit und mithin der Auftraggeber, Mandanten und Patienten der einzelnen Berufsangehörigen zum Gegenstand.

Der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz e.V. ist Mitglied des bereits 1948 gegründeten Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB). In Deutschland gibt es derzeit ca. 1,2 Million selbständige Freiberufler in vier Berufsgruppen: Heilkundler wie etwa Ärzte, Zahnmediziner und Apotheker; rechts- wirtschafts- und steuerberatende Freiberufler; Techniker wie beispielsweise Architekten und Ingenieure und schließlich die Angehörigen der Freien Kulturberufe. Alle gemeinsam beschäftigen sie über 4,3 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften rund zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes.